Wappen
07
12
2017

Ausstellungseröffnung mit Werken von Anna Fennen

„Kunstmix“ schmückt den Ludmillenhof

Sögel. - Zur Ausstellungseröffnung „Kunst-Mix“ hatte die Samtgemeinde Sögel gemeinsam mit der Künstlerin Anna Fennen in das Rathaus in Sögel eingeladen. 

Passend zur Adventszeit hat Fennen Bilder mit einer zentralen Bildaussage für die Ausstellung ausgewählt. Ihre Werke fangen Licht auf unterschiedlichster Art ein. „Und das Licht gehört einfach zur Adventszeit dazu.“ Anna Fennen kommt aus Rhauderfehn und malt von Kindheit auf an.

Mit großer Begeisterung empfing Künstlerin Anna Fennen am Montag die zahlreichen Besucher. Die Erfahrung von Licht, Weite, Raum und Freiheit habe sie in ihren Werken ausgedrückt, berichtete Fennen. Dabei reichen ihre bevorzugten Motive vom Blumenmotiv über die Landschaft bis zum abstrakten Bild. Ihr Potpourri reicht von Acrylverfahren bis hin zu Öltechniken, vom abstrakten bis hin zum Detailbild.

Als Gastrednerin war Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann (CDU) geladen. Sie schätzte in ihrer Rede die vielfachen Begabungen von Fennen. Sie sprach von der Bedeutung der Bilder aus ihrer Sicht aber auch über das Engagement Fennens für den Verein Leukin: „Toskana, Borkum, Baden-Baden. So vielfältig wie die Ausstellungsorte ist auch das Oeuvre von Anna Fennen. Motive, Stile, Landschaften, bei aller Vielfalt zieht sich eine Sache durch alle Bilder: Das Licht in all seinen Facetten. Von glänzender Sonne, bis zu dämmrigem Zwielicht ist alles zu sehen, alles zu finden. Wer Anna Fennen persönlich kennt, der weiß – nicht nur in der Malerei hat das Licht eine zentrale Bedeutung im Leben der Künstlerin. Neben ihrer Kunst widmet Sie sich in unermüdlicher Arbeit dem Verein Leukin und gibt damit den von Blutkrebs betroffenen Menschen ein Licht der Hoffnung. So findet alles zueinander.“ Es wurde daher auch zu Gunsten des Vereins Leukin ein Bild der Künstlerin verlost. Hermann Wichmann durfte sich über ein Originalbild von Anna Fennen freuen.

Musikalisch umrahmt wurde die Ausstellung von Uwe-Kersten Uecker, der zudem selbst verfasste Gedichte vortrug. Erster Samtgemeinderat eröffnete indes die Ausstellung mit einem herzlichen Dank an die Künstlerin: „Wir freuen uns, dass ihre Bilder uns hier in den nächsten drei Monaten auf den Fluren des Ludmillenhofes begleiten werden.“ Die Ausstellung verweilt noch bis zum 2. Februar im Ludmillenhof.

Bildunterschrift: v.l.n.r. Ausstellungsleiterin Ingrid Cloppenburg, stellv. Bürgermeisterin Ulrike Hinrichs, Gitta Connemann, Anna Fennen, Uwe-Kersten Uecker und Hans Nowak.

Foto: Markus Deimann, Samtgemeinde Sögel