Wappen
19
12
2017

Gemeinde Börger stellt auf LED-Technik um

79 Lampen ausgetauscht

Börger. - Die Gemeinde Börger nimmt den Umbau der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik in Angriff. In einem ersten Abschnitt wurde der Austausch von 79 Lampenköpfen bereits vorgenommen.

Wie Bürgermeister Jürgen Ermes (SPD) in einem Gespräch mit unserer Redaktion mitteilte, hat entsprechendes Fachpersonal des Bauhofes den Umbau durchgeführt. „Wir wollen die Straßenbeleuchtung modernisieren und energieeffizienter gestalten“, begründet Ermes die Arbeiten. Die bisherigen Leuchtsysteme aus den 1970er und 1990er-Jahren waren dem Bürgermeister zufolge nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik und mussten mit hohem Aufwand gewartet und repariert werden. Nach und nach soll jetzt die Umrüstung in der Hümmlinggemeinde erfolgen.

Stromersparnis von 73 Prozent

Wie die Verwaltung weiter mitteilt, macht der jetzt vorgenommene Austausch der 79 Lampenköpfe eine Stromersparnis von 73 Prozent aus. Die Investitionskosten in Höhe von rund 30.000 Euro, die zu 20 Prozent vom Bundesumweltministerium gefördert werden, amortisieren sich nach Angaben von Gemeindedirektor Johannes Müller „innerhalb weniger Jahre.“

Der jetzt vorgenommene Austausch macht sich laut Ermes gleichwohl schon jetzt bemerkbar. „Außer der längeren Lebensdauer sowie der Wartungsfreundlichkeit ist die Lichtqualität eine ganz andere.“ Wie der Bürgermeister weiter ausführte, soll es nicht bei dem einen Abschnitt bleiben. „Zurzeit laufen in Kooperation mit der Energieregion Hümmling die Planungen für einen zweiten Bereich, in dem weitere 210 Lampenköpfe ausgetauscht werden sollen.“ Die Kosten dafür beziffert Ermes auf rund 72.000 Euro. Da eine Energieeinsparung von 81 Prozent erreicht werde, fördere der Projektträger die Maßnahme mit 25 Prozent. „Sobald das Material geliefert wird und die Witterung es zulässt, starten die Arbeiten im kommenden Jahr“, so Müller.

In Börger wurden jetzt im Zuge der Umrüstung auf LED-Technik 79 Straßenlaternenköpfe ausgetauscht. Weitere sollen im nächsten Jahr folgen. Symbolfoto: Stadt Quakenbrück, Text: Christian Belling Ems-Zeitung