Wappen
11
05
2017

Sögeler sind nominiert für den 1. Nationalen Integrationspreis

Bürgergenossenschaft, Flüchtlingshilfe und Kolping-Europabüro wohl ausschlaggebend – Einladung ins Kanzleramt  

Sögel/Berlin - Vorfreude in Sögel: Unter 30 bundesdeutschen Initiativen ist Sögel für den erstmalig von Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgelobten Nationalen Integrationspreis nominiert.

Am kommenden Mittwoch findet die Preisverleihung im Kanzleramt statt. „Die beispielgebenden Integrationsbemühungen und das vielfältige Ehrenamt in Sögel haben bis nach Berlin Eindruck gemacht“, sagte MdB Gitta Connemann, die sich mit Bürgermeisterin Irmgard Welling, Genossenschaftsvorstand Franz Klawitter und Samtgemeindebürgermeister Günter Wigbers über die Nominierung freut.

Im Frühjahr 2016 hatten sich die Ministerpräsidenten und Regierungschef der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel darauf verständigt, im Jahr 2017 erstmals einen Nationalen Integrationspreis auszuloben. Mit dem Preis sollen Kommunen, Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen gewürdigt werden, die sich in beispielgebender Weise um die Integration von Migranten verdient machen. Die Sögeler Initiativen sind dabei offenkundig selbst der Berliner Politik nicht verborgen geblieben. „Die Einrichtung einer Kolpingberatungsstelle für ausländische Arbeitnehmer, die Zertifizierung von Werkvertragswohnungen, die Einstellung von Hauptamtlichen und Bundesfreiwilligendienstleister in der Flüchtlingshilfe, das überwältigende ehrenamtliche Engagement im Netzwerk Flüchtlingshilfe und vor allem die Gründung der Bürgergenossenschaft für Menschen in Not haben Eindruck gemacht“, sagte MdB Gitta Connemann bei einem Termin in Sögel.

Bürgermeisterin Irmgard Welling sagte, dass „uns allein die Tatsache, unter 30 bundesdeutschen Initiativen ausgewählt worden zu sein, ehrt. Wir sind am Mittwoch aus Sögel nur zu dritt im Kanzleramt, aber wir sind nur dort, weil wir mit so vielen Menschen in Sögel die Probleme gemeinsam angegangen sind und bisher mit so viel Ehrenamt gut bewältigt haben. Ganz Sögel ist also Gast im Kanzleramt“, sagte Welling.

Bildunterschrift:

Sögel ist nominiert für den Nationalen Integrationspreis. Über die Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel freuen sich von links MdB Gitta Connemann, Bürgermeisterin Irmgard Welling und Samtgemeindebürgermeister Günter Wigbers.

Foto: Jürgen Rolfes, SG Sögel