Wappen
13
11
2017

Die Eistener Kinder sammelten beim St. Martinssingen 2017 für einen guten Zweck

Wenn die Eistener Kinder abends vor St. Martin - wie in jedem Jahr - mit ihren Laternen von Haus zu Haus ziehen und dabei Lieder singen, so erinnern sie mit diesem Brauch an den Heiligen Martin von Tours. 

Gleichzeitig führen sie dabei eine Sammeldose für den „guten Zweck“ mit. Mit ihrer Spende unterstützen die Eistener Kinder schon seit vielen Jahren den Verein  LEONA-Familienselbsthilfe bei seltenen Chromosomen Veränderungen e. V. Es gibt nur sehr wenige Informationen über die vielen  seltenen Chromosomenaberrationen und die Entwicklungsmöglichkeiten der Betroffenen, hier vermittelt der Verein schon seit 25 Jahren Kontakte zu gleich oder ähnlich betroffenen Eltern. Yvonne Düttmann nahm die Spende von Lennart Knese und Jana Landwehr  mit großer Freude entgegen.  Düttmann ist selbst betroffene Mutter eines 18 jährigen Sohnes und unterstützt den Verein aktiv seit 2002 mit ihrer Regionalstelle Emsland   (www.leona-ev.de).

Wilhelm Büter (links) vom Nikolausverein Eisten bedankt sich ganz herzlich bei allen Spendern mit einem: „vergelt’s Gott“.

Text/Foto: Nikolausverein Eisten