Wappen
07
01
2020

Ehrungen auf dem Neujahrsempfang der Gemeinde Sögel

Sögel. - Es ist mittlerweile gute Tradition geworden, dass verdiente Bürgerinnen und Bürger beim Neujahrsempfang der Gemeinde Sögel durch die Bürgermeisterin Irmgard Welling eine besondere Ehrung erfahren. In diesem Jahr wurden im Heimathaus Bernd Brachem, Lambert Brand, Georg Schmidt und Wilhelm Büter geehrt.

Welling lobte eingangs das insgesamt besondere ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde Sögel, welches ihr immer wieder in ihrer Funktion als Bürgermeisterin begegne. Daher sei es ihr wichtig, die Menschen, die dahinter stecken, auch einmal in den Vordergrund zu holen. So ehrte sie Bernd Brachem für seine Führung des Vereins „Seniorenzentrum im ländlichen Raum“, der sich im Besonderen um Menschen kümmert, die nicht mehr alleine zuhause wohnen können. Lambert Brands Einsatz im Feuerwehrwesen wurde bereits mit dem Ehrenkreuz in Gold des deutschen Feuerwehrverbandes gewürdigt. Jetzt dankte auch Welling ihn für seinen treuen Einsatz.  An Georg Schmidt richtete sie Dankesworte für seinen besonderen Einsatz im Kulturbereich der Gemeinde Sögel: „Du warst Initiator und Vorsitzender des Kulturkreises Clemenswerth und hast die Stiftung Kulturkreis eingerichtet.“ Für seinen über dreißigjährigen Einsatz beim Nikolausverein in Eisten wurde Wilhelm Büter geehrt.  In einer Gedenkminute wurde indes der verstorbenen stellvertretenden Bürgermeisterin Ulrike Hinrichs gedacht.

Welling ließ im weiteren Verlauf des Neujahrsempfangs das vergangene Jahr Revue passieren. Dabei wies sie auf zahlreiche Neueröffnungen in der Gemeinde hin. So konnte neben einer neuen Tierarztpraxis auch verschiedene Geschäfte wie beispielsweise das neue VGH-Versicherungsbüro, ein neues Maklerbüro der Gebrüder Jansen sowie die neue Physiopraxis Hüntelmann zur Neueröffnung gratuliert werden. Einen Spatenstich gab es im Dezember für das neue Fachmarktzentrum mit 2200 qm an der Sigiltrastraße. Nach einem kompletten Neu- und Umbau sei zudem der Aldi-Markt im November neu eröffnet worden. Auch Parkplatz und Zufahrten wurden modernisiert. „Damit alle Bürger sicher zu Knippers Kohlenhof gelangen können, haben wir eine neue Fußgängerampel installiert und den Zugang zur Ampel barrierefrei gestaltet“, ergänzte Welling. Den Sögeler Architekten versprach sie für das kommende Jahr gute Auftragsbücher. Die Gemeinde Sögel werde mit neuen 60 Bauplätzen am Torffehnsweg die Voraussetzung für rege Bautätigkeiten schaffen.

Zahlreiche Jubiläen seien im Jahr 2019 in Sögel gefeiert worden. Als Firmenjubiläen führte sie das 90-jährige Jubiläum des Clemenswerther Hofes sowie das 80-jährige Jubiläum der Firma Holzbau Quappen auf. Das Familienzentrum St. Jakobus habe sein 90-jähriges Jubiläum und die KiTa Arche Noah ihr 10-jähriges Jubiläum feiern können.

Zum 60-jährigen Jubiläum der Kolpingkapelle Sögel sagte Welling: „Wir durften angesichts des  Jubiläums der Kolpingkapelle kombiniert mit einem Ehrenamtsfest der Gemeinde Sögel ein unvergessliches und einmaliges Konzert auf unserem schönen Marktplatz erleben.“ Dieses gelte ebenfalls für das Konzert anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Singkreises in der Aula.

Besonders hob Welling die regen Bautätigkeiten der Gemeinde Sögel hervor. So sei das Jugendheim in Eisten saniert worden, die KiTa Kunterbunt eröffnet worden und es wurde mit dem Neubau der Bernhardschule begonnen. Der Spatenstich für die neue Erschließungsstraße im Industriegebiet Püttkesberge mit einem Auftragsvolumen von 650.000 Euro fiel ebenso wie der Spatenstich für die mit 5,2 Millionen Euro veranschlagte Dreifeldhalle in den letzten Monaten des Jahres 2019.

Als gute Nachricht des Jahres bezeichnete Welling die Ankündigung des Bundes, das Hümmling Hospital künftig mit 400.000 Euro jährlich zu unterstützen.

Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang von Kindern der KiTa Arche Noah.