Wappen
08
10
2021

Anna Ideler gewinnt den ersten Preis beim Fotowettbewerb „Sögel summt“

Sögel.- Im Frühjahr hatte die Gemeinde Sögel zu einem Fotowettbewerb unter dem Titel „Sögel summt – (G)Artenvielfalt“ aufgerufen. Zahlreiche Fotografen sind dem Aufruf gefolgt und haben ihre Fotos eingereicht. „Bei unserem Wettbewerb stand der naturnahe und insektenfreundliche Garten im Vordergrund“, erklärte Projektleiterin Maria Dierkes. „Selbst im einfachen Blumentopf oder Balkonkasten lässt sich ein kleines Schlaraffenland für Insekten zaubern.“ Die schönsten Fotos und besten Gartenideen zum Thema wurden nun mit Sachpreisen prämiert.

„Im Grunde ist es ganz einfach“, so Dierkes. „Wer mit offenen Augen durchs Leben geht, kann in der Natur Wunder und „Stars“ entdecken. Wir müssen sie allerdings nicht nur entdecken, sondern uns auch die Zeit nehmen, sie auf uns wirken zu lassen, ein Gespür für sie zu entwickeln – und manchmal einfach nur Geduld haben oder den richtigen Zeitpunkt erwischen.“ Diesen richtigen Zeitpunkt im Garten im Bild festzuhalten galt es beim Fotowettbewerb des Projektes „Sögel summt“.

Der erste Preis beinhaltet einen Gutschein für 80 heimische Heckenpflanzen und wurde im Rahmen einer kleinen Preisverleihung an Anna Ideler überreicht. Der zweite Preis, einen Gutschein für 15 heimische Stauden, erhielt Walburga Lamberton-Ruhr. Die weiteren Plätze wurden honoriert mit Gutscheinen für 100 m² heimisches Blumenwiesensaatgut (3. Platz, Annika Maria Behnen), für ein heimisches Gehölz (4. Platz, Wilhelm Behnen) und für 50 Blumenzwiebeln (5. Platz, Michael Grünloh).

Bildunterschrift: Aus den Händen von Maria Dierkes (rechts), Projektleiterin „Sögel summt“, erhielten die Gewinner des Fotowettbewerbs „Sögel summt“ v.l. Wilhelm Behnen, Anne Behnen stellvertretend für ihrer Tochter Annika Maria Behnen, Anna Ideler und Walburga Lamberton-Ruhr Gutscheine überreicht.