Wappen
15
09
2020

Bauarbeiten beim Neubau der Sporthalle in Sögel schreiten voran

Kosten befinden sich im Rahmen

Sögel. - Derzeit wird mit Hochdruck der Bau der neuen Sporthalle in Sögel vorangetrieben. In diesen Tagen sind die Nagelplattenbinder mittels eines großen Krans aufgesetzt worden. Die Baukosten befinden sich derzeit im geplanten Rahmen, heißt es aus dem Rathaus der Samtgemeinde Sögel.

Die Halle, deren Baustart im Dezember war, wächst in die Höhe. Die bisherigen Abrechnungen sind mit einem auskömmlichen Ergebnis verlaufen, so Günter Wigbers, Bürgermeister der Samtgemeinde Sögel. „Wenn das so weitergeht, kommen wir am Ende mit der einkalkulierten Bausumme von knapp 5,25 Millionen Euro hin.“ Diese Kosten teilen sich dann die Samtgemeinde, der Landkreis und der Kreissportbund (KSB). Nach dem Rohbau folgen Heizungsbau, Trockenbau, Elektro und Sanitärinstallationen sowie die Lüftungsanlage.

Die neue Dreifeld-Turnhalle soll nach Fertigstellung im Wesentlichen dem Sportunterricht an der Oberschule am Schloss, am Hümmling-Gymnasium sowie an der Erich-Kästner-Schule dienen. Auch der Sportbetrieb an der Kreissportschule Emsland soll in der neuen Halle stattfinden.

Das Bauwerk wird mit Geräteraum und sechs Umkleidekabinen einschließlich Sanitäranlagen, zwei Umkleidekabinen für Lehrer, einer Tribüne, einem Gymnastikraum, weiteren Toilettenanlagen sowie Nebenräumen für Technik, Regie und Abstellmöglichkeiten ausgestattet. Auch eine Kletterwand wird gebaut, so Wigbers. Die Tribüne wird barrierefrei erreichbar sein.

Die Fertigstellung der Halle soll voraussichtlich im kommenden Sommer erfolgen, so Wigbers.