Wappen
05
09
2019

Straße zwischen Ostenwalde und Spahnharrenstätte gesperrt

Spahnharrenstätte/Werlte. Einvernehmlich haben sich die Stadt Werlte und die Gemeinde Spahnharrenstätte mit Zustimmung des Landkreises Emsland auf eine Vollsperrung der Verbindungsstraße zwischen Ostenwalde und Spahnharrenstätte geeinigt. Die erst im vergangenen Jahr komplett sanierte Gemeindeverbindungsstraße hat in den letzten Wochen durch den enormen Schwerlastverkehr erheblichen Schaden genommen.

Das ungewöhnliche hohe Aufkommen an Schwerlastverkehr entstand durch die Sperrung der K 124 zwischen Spahnharrenstätte und Sögel. Viele Verkehrsteilnehmer haben die Verbindungsstraße als Abkürzung anstelle der vorgeschriebenen Umleitung über Börger genutzt. Dieses trotz der geltenden 7,5 Tonnen Begrenzung für diese Straße.

Selbst die in den vergangenen Wochen aufgestellte übliche Straßensperrungen wurden ignoriert. Sie wurden für die Durchfahrt zur Seite gestellt oder umfahren. Nun sehen sich die Kommunen veranlasst, die Straße derart zu sperren, dass keine Durchfahrt mehr möglich ist. Nur Fahrradfahrer können die Straße noch weiterhin problemlos passieren. 

Foto: Stadt Werlte