Wappen
10
01
2019

Regenrückhaltebecken entsteht an der Mühlenstraße

Sögel. - Mit einem geplanten Gesamtvolumen in Höhe von 35.000 Euro entsteht derzeit an der Mühlenstraße in Sögel ein neues Regenrückhaltebecken. Das Rückhaltebecken wird das Regenwasser vom Mühlenberg mit angrenzenden Baugebieten  aus dem Regenwasserkanal auffangen und gedrosselt in den zentralen Regenkanal der Ortsmitte weiterleiten.

Das bisherige Becken an der Mühlenstraße wurde im Zuge der Bautätigkeiten an der Fritz-Husemann-Straße stillgelegt und überplant. „Mit dem neuen Becken können wir künftigen Starkregenereignissen besser begegnen“, so Bürgermeisterin Irmgard Welling und Gemeindedirektor Günter Wigbers. 

Im Zuge des im vergangenen Jahr abgeschlossenen Ausbausder Mühlenstraße wurde ein Regenwasserkanal im oberen Bereich erstmals verlegt; im weiteren Verlauf die vorhandene Kanalisation grundsaniert. „Bisher schoss das Regenwasser bei starkem Regen so die Mühlenstraße runter“. Nun könne das Regenwasser vom Mühlenberg ab geordnet in das neue Regenrückhaltebecken eingeleitet werden. 

Das Becken wird etwa 2.300 qbm Wassermengen fassen können. Dabei wird sich das nierenförmige Becken im offenen Gelände des Hospitalparkes einbinden. Eine flache Böschung und eine naturnahe Bepflanzung sollen das Becken umrahmen. In Folge dieser Arbeiten wird der Hubschrauberlandeplatz neu verlegt. Je nach Wetterlage soll die Baumaßnahme bis Ende Januar abgeschlossen sein. Beauftragtes Bauunternehmen ist die Firma Sievers aus Werpeloh.