Wappen
28
09
2018

Silvia Schmit ist neue Rektorin der Bernhardschule Sögel

Feierliche Einführung mit Überreichung der Ernennungsurkunde

Die neue Rektorin der Grundschule Sögel Silvia Schmit wurde offiziell in ihr Amt eingeführt. Mit dem Lied „Wie schön, dass du Rektorin bist“, bereiteten die Grundschülerihrer neuen Rektorin einen herzlichen Empfang und gaben ihr viele gute Wünsche mit auf den Weg. 

28
09
2018

Bernhardschule Sögel bleibt weiter „Sportfreundliche Schule“

Schild wurde mit zweitem Stern versehen

Für weitere drei Jahre darf sich jetzt die Bernhardschule Sögel „Sportfreundliche Schule“ nennen.  Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten von der Niedersächsischen Landesschulbehörde  Dezernentin Jutta Reinhardt und die Fachberaterin für Schulsport, Eva Maria Reinert, Rektorin Silvia das Zertifikat. 

27
09
2018

Landrat Reinhard Winter hebt Katastrophenfall auf

Meppen.- Landrat Reinhard Winter hat den am vergangenen Freitag ausgerufenen Katastrophenfall am heutigen Donnerstag um 9:20 Uhr aufgehoben. „Nach intensiver fachlicher Beratung mit den verantwortlichen Stellen der Bundeswehr und des niedersächsischen Innenministeriums habe ich mich entschieden, den Katastrophenfall aufzuheben“, so Landrat Winter.

26
09
2018

Brand auf der WTD 91:

Die Samtgemeinde Sögel möchte einen erneut aktuellen Sachstand mitteilen:

 

Der Brand auf der WTD hat eine Flächenausdehnung von insgesamt 1.000 Hektar erreicht. Die Einsatztaktik beinhaltet derzeit im Wesentlichen die optimale Verteilung der mobilen Brandbekämpfungseinheiten, die Sicherstellung der Wasserversorgung und die Verteidigung der Brandriegel.

23
09
2018

Lagebeurteilung zum Brand auf der WTD

„Aktuelle Meldung zur Lage auf der WTD:

 Die Bundeswehr meldet, dass die Brandentwicklung aufgrund der starken Regenfälle und der sinkenden Temperaturen immer mehr unter Kontrolle gerät. Die Hauptgräben im WTD-Gelände werden weiter mit Wasser gefüllt; hier sind uns die Hochleistungspumpen und Landwirte sehr behilflich. Auch die Rauchentwicklung hat sich deutlich reduziert.

Die Luftmesssysteme sind installiert, die Messergebnisse werden laufend analysiert und von Medizinern interpretiert. Aktuell seien aufgrund der gewonnen Luftmessdaten keine Maßnahmen erforderlich. Die Überwachung soll auch in den nächsten Tagen fortgesetzt werden.

 Zur taktischen Brandbekämpfung ist die Anforderung neuer Feuerwehrkräfte nicht erforderlich, im Gegenteil werden die zur Zeit eingesetzten rund 1300 Kräfte jetzt nach und nach reduziert.

 Die Unterbringung der Einsatzkräfte wird weiter optimiert; deren Zelte werden aktuell mit Heizungen ausgestattet. Die Unterbringung von Einheiten in der BBS Meppen kann zurückgefahren werden; ob dort morgen ggf. für einen kleinen Teil der Schüler/innen der Unterricht ausfallen muss, wird derzeit geklärt.

 Die Verpflegung der Einsatzkräfte soll kurzfristig komplett der Bundeswehr übertragen werden.

 Die Auswertung der gewonnenen Daten aus dem Einsatz der Tornado-Kampfflugzeuge ist noch nicht abgeschlossen. Es wird in Erwägung gezogen, einen weiteren Tornado-Einsatz zu fliegen, um noch weiter abgesicherte Daten hinsichtlich der Anzahl, der Größe und der Tiefe der Glutnester zu erhalten.

 Die Zusammenarbeit und Kommunikation der verschiedenen Behörden und Einheiten untereinander funktioniert mittlerweile sehr gut.

 Die Polizei ist aus Sicherheitsgründen auch weiter mit einer Hundertschaft vor Ort. Ein Teil der Truppe wird ab morgen im Schützenhaus in Sögel untergebracht. Danke an dieser Stelle auch dem Schützenverein Sögel für die sofortige und unkomplizierte Unterstützung. Das gilt natürlich ohnehin für die Vereine in Stavern, die uns eine große Hilfe sind.

 

 Gibt es neue Informationen, werden wir sie über dieses Facebook-Profil sofort kommunizieren.“