Wappen
14
01
2019

Grundschule Südhümmling: Pauls Bild im Kalender 2019

Klein Berßen. Paul Kurlemann erhielt auf der Weihnachtsfeier der Grundschule Süd-Hümmling eine besondere Überraschung. Paul steht mit seinem Werk „Die Bälle kommen zu dir“ nach Paul Signac als eines von bundesweit 12 Kinderwerken im jährlichen Kalender des Fachverbandes für Kunstpädagogik (BDK). 

14
01
2019

Haben Sie es gewusst?

Verkehrsregeln einfach erklärt!

Der Fußgängerüberweg an der „Sigiltrastraße“ in Höhe des Hotels „Clemenswerther Hof“ ist ein neuralgischer Punkt u.a. im täglichen Schülerradverkehr. Häufig missachten Radfahrer die Verkehrsregeln und überqueren den Fußgängerüberweg fahrend. Aus diesem Grund hat die Gemeinde Sögel inzwischen Barrieren aufgestellt, um die Radfahrer zum Absteigen zu animieren.

10
01
2019

Regenrückhaltebecken entsteht an der Mühlenstraße

Sögel. - Mit einem geplanten Gesamtvolumen in Höhe von 35.000 Euro entsteht derzeit an der Mühlenstraße in Sögel ein neues Regenrückhaltebecken. Das Rückhaltebecken wird das Regenwasser vom Mühlenberg mit angrenzenden Baugebieten  aus dem Regenwasserkanal auffangen und gedrosselt in den zentralen Regenkanal der Ortsmitte weiterleiten.

10
01
2019

Aus der Geschäftswelt – Nachfolge gesichert

Börger. - Der Kiosk „Up´n Pius“ von Wilhelm Schuten in Börger hat eine gute Nachfolge. Schuten betrieb bis zum Jahresende ein Kiosk nebst Getränkehandel in Börger an der Straße „Am Eichengrund“. Nun hat er den Betrieb in einer kleinen Feierstunde an seiner Tochter Karina Kronabel übergeben. Dazu gratulierte ganz herzlich der Bürgermeister der Gemeinde Börger Jürgen Ermes und Günter Wigbers als Bürgermeister der Samtgemeinde Sögel.

07
01
2019

Informationsveranstaltungen zur geplanten Flurbereinigung „Klein Berßen – Stavern“ und “Groß Stavern“

Die Gemeinden Groß Berßen, Klein Berßen und Stavern stellen zurzeit Überlegungen an, ob für Teile der Gemeindegebiete ein Flurbereinigungsverfahren durchgeführt werden könnte. Es besteht nämlich ein großes Interesse an der Verbesserung des landwirtschaftlichen Wegenetzes. Darüber hinaus gibt es Überlegungen zu Renaturierungsmaßnahmen an der Nordradde.