Wappen

Kommunalwahl

Hier erhalten Sie am Wahlsonntag die aktuellen Wahlergebnisse! Website: Wahlergebnisse

Sie möchten Briefwahl beantragen?
Das können Sie ab sofort hier

Für alle Bürgerinnen und Bürger, die am Wahltag verhindert sind und nicht ins Wahllokal kommen können, gibt es die Möglichkeit per Briefwahl an den Kommunalwahlen teilzunehmen. Ab sofort können im Wahlbüro der Samtgemeinde Sögel Briefwahlunterlagen online beantragt und versendet werden. Voraussetzung dafür ist ein schriftlicher Antrag von Ihnen oder die persönliche Vorsprache im Wahlbüro.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Briefwahlunterlagen zu erhalten:
  • Sie kommen mit Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte und einem gültigen Ausweis ins Wahlbüro. Dort erhalten Sie Ihre persönlichen Briefwahlunterlagen. Diese können Sie mit nach Hause nehmen und dort in Ruhe ausfüllen oder Sie wählen gleich vor Ort in einer Kabine im Wahlbüro. Die Öffnungszeiten des Wahlbüros erfahren Sie unten auf der Seite.
  • Sie beantragen die Briefwahlunterlagen schriftlich. Dazu ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte ein Antrag aufgedruckt. Dieser muss von Ihnen vollständig ausgefüllt und persönlich unterschrieben werden. Die Karte können Sie entweder im Wahlbüro abgeben oder im frankierten Umschlag dem Wahlbüro zusenden.
  • Sie beantragen die Briefwahlunterlagen online über die Homepage der Samtgemeinde Sögel.
  • Bequemer ist es, mit dem Smartphone den QR-Code auf der Karte einzuscannen und die Wahlunterlagen auf digitalem Weg zu beantragen.
Möchten Sie die Briefwahlunterlagen für eine andere Person mitnehmen, so müssen Sie den Antrag und eine entsprechende Vollmacht vorlegen. Sie können die Unterlagen für maximal vier Personen abholen.
Die Wahlbriefe müssen anschließend so zurückgesandt werden, dass Sie spätestens am Wahltag, 18 Uhr, bei der Wahlleitung eingehen. Zu spät eingehende Wahlbriefe werden nicht mehr berücksichtigt.
Verloren gegangene Wahlscheine (die Voraussetzung für die Briefwahl) werden nicht ersetzt. Dieses Risiko sowie Postlaufzeiten müssen Sie bei der Briefwahl berücksichtigen.

Öffnungszeiten des Wahlbüros (Samtgemeinde Sögel, Ludmillenhof):
Das Wahlbüro ist zu den üblichen Servicezeiten des Rathauses geöffnet:
Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr,
Freitag von 8 bis 13 Uhr.

Informationen zur Kommunalwahl am 12. September 2021

Wählen bedeutet, die Richtung der Politik zu bestimmen. Und nirgendwo sind die Chancen der Einwirkung auf die Politik so groß wie auf kommunaler Ebene. 

Wer wählt, wirkt am politischen Entscheidungsprozess mit, übt direkt und indirekt Einfluss aus, vertritt seine bürgerlichen Interessen, entscheidet ganz konkret, wie sich der Rat der Samtgemeinde oder die Räte der Mitgliedsgemeinden zusammensetzen. Das Wahlrecht ist das wesentliche Element einer starken Demokratie. Deshalb am 12. September wählen gehen!

Bei den Kommunalwahlen im September werden der Kreistag des Landkreises Emsland, der Samtgemeinderat Sögel, der Samtgemeindebürgermeister und alle 8 Räte der Mitgliedsgemeinden gewählt. Wie bei allen anderen Wahlen gelten auch bei kommunalen Wahlen die im Grundgesetz verankerten fünf Wahlrechtsgrundsätze.

Wahl des Rates

Aufgabe des Rates ist es, bei Entscheidungen die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in der Samtgemeinde Sögel zu vertreten. Die Zahl der Ratsfrauen und Ratsherren richtet sich nach der Einwohnerzahl der Gemeinde. Für die kommende Wahlperiode sind in der Samtgemeinde 32 Ratsvertreter zu wählen.
Die Samtgemeinde Sögel bildet einen Wahlbereich.

Wer ist wahlberechtigt?

Zu Kommunalwahlen sind Deutsche und die Staatsangehörigen aller anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union wahlberechtigt, soweit sie am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und seit dem 12. Juni 2021 in der Samtgemeinde Sögel wohnen. Für Gemeinderatswahlen gilt außerdem: Zu diesen Wahlen ist nur wahlberechtigt, wer seit dem 12. Juni 2021 in der jeweiligen Mitgliedsgemeinde wohnt.

Wie werde ich über mein Wahlrecht informiert?

Alle Wahlberechtigten werden "von Amts wegen" in das Wählerverzeichnis eingetragen und erhalten bis zum 21. August 2021 eine Wahlbenachrichtigung.
Die Wahlbenachrichtigung enthält alle wichtigen Informationen für die Stimmabgabe. Insbesondere die Hinweise, wo das zuständige Wahllokal liegt und zu welchen Wahlen jemand wahlberechtigt ist.
Wer keine Wahlbenachrichtigung erhält, aber meint, wahlberechtigt zu sein, darf nicht bis zum 12. September warten, sondern sollte sich sofort beim Wahlamt melden. Eine Nachfrage kann auch telefonisch erfolgen. Die Wahlberechtigung ist in der Regel ohne großen Aufwand in wenigen Minuten zu klären. Wer sich nicht um sein Wahlrecht kümmert, läuft Gefahr, ggf. am 12. September nicht wählen zu können.

Was ist, wenn ich umziehe?

Zieht eine wahlberechtigte Person nach dem 12. Juni 2021 aus der Samtgemeinde Sögel weg, so ist sie für diese Wahlen in der Samtgemeinde Sögel nicht mehr wahlberechtigt.
Zieht sie innerhalb der Samtgemeinde Sögel in eine andere Mitgliedsgemeinde, so verliert sie ihre Wahlberechtigung für die Gemeinderatswahl, bleibt aber für die Samtgemeinderatswahl weiterhin stimmberechtigt.

Wann und wo wird gewählt?

Es ist ein guter demokratischer Brauch, am Wahltag im Wahllokal zu wählen. Alle Wahllokale werden in der Zeit von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr für die Stimmabgabe geöffnet sein. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahllokal wählen, das in seiner Wahlbenachrichtigung genannt ist. 

Wahlberechtigte können ihre Stimme auch über die Briefwahl abgeben, wenn es Ihnen nicht möglich ist, am Wahltag das Wahllokal aufzusuchen. Die notwendigen Unterlagen müssen rechtzeitig online schriftlich oder persönlich im Wahlamt angefordert werden. Einzelheiten hierzu können in der Wahlbenachrichtigung nachgelesen werden. Dort ist auch bereits ein Antrag für die Briefwahl abgedruckt.

Wie wird gewählt?

Die Wähler erhalten für jede Wahl einen andersfarbigen Stimmzettel. So ist der Stimmzettel für die Wahl des Samtgemeinderates gelb und für die Wahlen der Gemeinderäte rot. Auf den Stimmzetteln sind die jeweiligen Wahlvorschläge der Parteien, Wählergruppen und Einzelbewerber aufgeführt.

Wie wird ausgezählt?

Für die Berechnung der Sitzverteilung in den Räten wird das so genannte Proportionalverfahren nach "Hare-Niemeyer" angewendet. Eine Sperr- oder 5 %-Klausel für die Teilnahme am Sitzverteilungsverfahren wie zu den Wahlen des Bundes- oder Landtags gibt es bei den Kommunalwahlen nicht.

Kann ich bei der Durchführung der Wahlen auch helfen?

Jede Bürgerin und jeder Bürger, der zur Kommunalwahl wahlberechtigt ist, kann in einen Wahlvorstand berufen werden. Wahlhilfe setzt keine besonderen Kenntnisse voraus. Und das ehrenamtliche Engagement wird sogar mit einem finanziellen Dankeschön belohnt.

Bürgertelefon Wahlen:   05952/206 129
E-Mail:                               wahlen@soegel.de

 
Grundzüge des Niedersächsischen Kommunalwahlsystems

Niedersächsisches Kommunalwahlgesetz (NKWG)

Niedersächsische Kommunalwahlordnung (NKWO)

Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) 





Musterstimmzettel Kommunalwahl:

Musterstimmzettel für die Kreiswahl im Landkreis Emsland Wahlbezirk 3

Musterstimmzettel SG Wahl 2021 

Musterstimmzettel SG Bürgermeister 2021

Musterstimmzettel Gemeinde Börger 2021 

Musterstimmzettel Gemeinde Groß Berßen 2021

Musterstimmzettel Gemeinde Hüven 2021

Musterstimmzettel Klein Berßen 2021

Musterstimmzettel Sögel 2021

Musterstimmzettel Spahnharrenstätte 2021

Musterstimmzettel Stavern 2021

Musterstimmzettel Werpeloh 2021